aufwachen! aufmachen!

11 thoughts on “aufwachen! aufmachen!

  1. Erstaunlich, wie du es schaffst, aus so etwas Hässlichem etwas recht Hübsches zu machen 😀 Da sieht man mal wieder, dass es eine Frage der Inszenierung ist, wie die Dinge wirken. Schön! LG, Andrea

  2. lieben dank andrea! ja zur zeit muss ich mehr inszenieren als fotografieren… seit 6 wochen bin ich das zweite mal papa geworden. baby ist süß und lieb und brav. leider ist mama seit geburt schwer nierenerkrankt. und nu rödel ich tag ein tag aus. aber es wird nun besser. stück für stück. zum fotografieren komm ich daher immer nur, wenn ich sohn 1 in die kita bringe und dann wieder schnell nach hause. aber wenn dann ein schönes bild dabei ist, freue ich mich um so mehr. so ist das mit dem leben, dem fotografieren und inszenieren. alles wird gut. hoffe du bist gesund, dir und deiner kamera gehts gut und beide freuen sich auf den baldigen frühling. lg daniel

  3. Oha, da hast du aber gerade einiges auf deinem Rücken zu tragen. Meine herzlichen Glückwunsch zu Nummer zwei, mit anschießender schwerer Erkrankung der Mutter wird diese Freude aber sicher etwas gedämpft. Plötzlich allein als derjenige dazustehen, der alles wippen muss, ist echt eine Herausforderung!
    Umso bewundernswerter, dass du es schaffst, nebenbei noch kreativ zu sein.
    Ich wünsche dir und euch alles Gute, viel viel Kraft, gute Besserung und baldiges Licht am Horizont.
    Hier ist alles in Butter!!!
    LG, Andrea

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s

%d bloggers like this: