geknickt.

geknickt

© Daniel Schrödl

12 thoughts on “geknickt.

  1. Lustigetraurige Geschichte dazu: ich kam vonna Ausstellung in der Kindlbrauerei raus und sah die wand den schatten die laterne daneben. Ich begann das ganze langsam näher zu betrachten, von hier und von da, um die genaue Fotoposition zu ermitteln. Da kam ein pöbeliger Anzugträger mit blonder kürzeströckiger Assistentin auf mich zu und faselte unentwegt, dass dies doch kein schönes Motiv sei, es da nix spannendes zu fotografieren gäbe, ob ich sonst keine fotografischen neigungen hätte und sowieso nix zu tun hätte. Ich blieb ruhig und lauschte den weiteren Gesprächen des Herrn mit seiner Assistentin. Es handelte sich vermutlich um den Investoren und Projektentwickler, der das Areal rund um die Kindlbrauerei in eine schicke Appartementlandschaft verwandeln will/wird. Da stört eben diese hässliche alte Brandwand. Daher will ich dieses Bild dem schicken grummeligen Investor widmen!

  2. Lieben Dank für das Folgen und Kommentieren! Ich folge dir auch gerne! Bewundere tiefere fotografische Auseinandersetzung mit Menschen und Portraits. Das ist zwar nicht mein Schwerpunkt und Stärke, aber ich bin begeistert wenn andere – so wie du im Besonderen – das so wunderbar tun!

  3. die widmung wird sicher dankend angenommen und später in deiner künstlerbiographie auch gerne zitiert werden 🙂
    verdammte mit-absicht-gentrifizierer… wirklich lustigtraurig…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: