ostkreuz III.

B_ostkreuz1

© Daniel Schrödl

14 thoughts on “ostkreuz III.

  1. ich lief da auch wochenlang dran vorbei… doch nun irgendwann musste ich einfach ein bild davon machen…
    lg daniel

  2. Lange habe ich mit dem niegelnagelneuen Ostkreuz gefremdelt. Dein Bild zeigt mir, dass die jungen Berliner jetzt dafür sorgen, dass es wieder ins übliche Stadtbild passt 😉

  3. Lieber Herr Schrödl, das sind sehr schöne Arbeiten auf Ihrer Seite. Ich bin immer wieder erstaunt, welchen konkreten und komplexen Gedankengehalt man mit einem Bild ausdrücken kann, denn ich empfinde die Ausagen vieler Ihrer Bilder als sehr bestimmt. Viele Orte sind mir sehr vertraut, denn ich bin in Ostberlin aufgewachsen und bin z. B. als Schüler oft in Ostkreuz umgestiegen, wenn ich zur Schule gefahren bin. Der Wasserturm ist für mich ein Bild der Erinnerung. Derzeit bin ich etwas in der Krise. Der Bezug zum Naturschönen ist in der Ästhetik bis zu Kant und Goethe zentral. Gegenwärtig erlebe ich die Natur- und Landschaftszerstörung in Vorpommern, die u.a. mit einem ästhetischen Relativismus verteidigt wird, sehr schmerzhaft und ich verfluche, die Moderne, die die Möglichkeit dafür geschaffen hat, eine Schönheit zu denken und zu schaffen, die sich vom Naturschönen emanzipiert hat, sodass es nun über Bord geworfen werden kann. Wenn ich dann solche Arbeiten wie die Ihrigen sehe, spüre ich in mir, dass mein Herz trotzdem immer noch für die Moderne schlägt. In manchen Ihrer Bilder ist die Natur durchaus präsent, aber mir gefallen auch diejenigen sehr, in denen dieses Element fehlt.
    Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn Sie die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“ (http://chng.it/RpH6JFqh) unterzeichnen und mir helfen würden, sie zu verbreiten. Mehrere Fotografen haben sie bereits unterstützt, es waren Naturfotografen.
    Mit herzlichen Grüßen
    Ihr René Sternke

    Hier ein Beitrag mit Links zu den Beiträgen der Fotografen: https://sternkekandidatkreistagvg.wordpress.com/2019/06/19/starke-unterstutzer-fur-die-petition-zur-rettung-des-rotmilans/
    Hier ein Beitrag mit einer Reflexion über das Naturschöne und den ästhetischen Relativismus: https://sternkekandidatkreistagvg.wordpress.com/2019/07/18/sommerreise-durch-die-windfelder-oder-mensch-und-natur-im-einklang-mit-der-windkraft/

  4. Lieber Herr Sternke, lieben Dank für Ihre Gedanken und Rückmeldung. Ja das Verhältnis von Natur und Kultur bewegt mich. Auch ich bin mir da in meinem Verhältnis zur Moderne nicht sicher (zwischen Erstaunen und Entsetzen) und hin und her gerissen. Ihre Aktivitäten zum Thema Rotmilan kann ich nachvollziehen. Auch die dahinter stehenden differenzierenden Gedanken. Das ist notwendig um das vergiftete politische Klima in weiten Teilen Deutschlands auf rationale Säulen zu stellen. Ich habe daher Ihre Petition unterschrieben. Ich wünsche Ihnen alles Gute, viel Kraft und Erfolg.
    Beste Grüße
    Daniel Schrödl

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: