“…und vergesst ja nicht den hasen…” (stadtauge auf der pop-up marktplatzgalerie am schlaatz)

ab heute 23 bilder der reihe “…und vergesst ja nicht den hasen…” auf dem marktplatz am schlaatz in potsdam

und natürlich viele viele andere wunderbare schlaatz-bilder von groß und klein, alt und jung

lieben dank an das quartiersmanagement schlaatz!

und ganz besonders auch: danke an das projekt grubiso (https://www.schlaatz.de/einrichtung/grubiso). die teilnehmer*innen des leselernkurses haben bildergeschichten zu meinen bildern geschrieben. ein wunderbares geschenk!

https://www.schlaatz.de/nachrichten/marktplatzgalerie-am-schlaatz

18 thoughts on ““…und vergesst ja nicht den hasen…” (stadtauge auf der pop-up marktplatzgalerie am schlaatz)

  1. lieben lieben dank. viele Augen sehen mehr. Deswegen machen mir solche projekte spaß. so wie ich alles keine profifotografen. aber man lernt sehr nette menschen kennen, “sieht gemeinsam”, kommt sich über das sehen näher, versteht sich ein bisschen besser. das hinterlässt spuren. innendrin, bei den anderen und auch an diesem ort.
    lg daniel

  2. und ich? ich schließe mich den beiden vorrednerinnen an. und dir, daniel, folge ich ja sowieso schon. *lach* schön, dass ihr das gemeinsam auf die beine gestellt habt und alle was davon haben, sogar wir, die gar nicht dort sind, sondern hier. das bild mit dem hasen, ist das inszeniert? liebe grüße! und viel spaß weiterhin.

  3. Lieben Dank Birgit! Macht Spaß gemeinsam viele unbemerkte Dinge zu entdecken und in einer Bilderschau festzuhalten. Man lernt andere Perspektiven und Menschen und Geschichten kennen. Was will man mehr. Lg Daniel

  4. Ha, das Bild mit den Hasen ist real. Nix gestellt. Alles echt. So wie es ist. Was so alles an Wäscheleinen hängt, oder auf Balkonen rumsteht, ist phänomenal. Mir fallen da beim anblick viele kleine Geschichten ein. Umso schöner ist – wenn wie in diesem Projekt – andere Bildergeschichten ausgehend von meinen Bildern schreiben. Ein schönes Geschenk. Lg Daniel

  5. Liebenlieben Dank! So ist es: aus dem nichtbeachteten erlebnisse schaffen. das unbemerkte gemeinsam erkennen und teilen. Das macht spaß und tut gut. das war keine riesensache, aber eine sehr sehr schöne. Lg Daniel

  6. Liebenlieben Dank! Die Akion ist keine Riesensache, aber hat sehr viel Spaß gemacht. Viele Augen sehen mehr, entdecken bislang unbemerktes, sehen hörenschreiben schöne Geschichten. Lg Daniel

  7. Lieben Dank, Dirk! Ja Projekt hat Spaß gemacht. Auch wenn ich gegen so ne Pop-up-fotogalerie in so nem schönen Fjord oder an der norwegischen Atlantikküste oder auf den Lofoten oder Västeralen auch nix hätte. Grüße aus Berlin Richtung Nord, Daniel

  8. thank you harrie! well, it was not a big thing or project. but nice to meet local people, to see and photography together, so write stories, to get closer to neighboors and places.
    sunny greetings from berlin
    daniel

  9. Das glaube ich gerne 🙂 Und ich stelle es mir spannend vor, wenn unentdecktes auch im geschriebenen Wort zum Tragen kommt, wenn sich neue Gedanken und Ideen daran anschließen, die Phantasie anregen. LG Almuth

  10. hehe, kann ich mir vorstellen. Aber Großstadt hat auch was. Ich bin bald wieder in Oslo. Dort bekommt man auch etwas Großstadt-Feeling…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: